Der Göttinger Psalter
Buchdokumentation über den Göttinger Psalter PDF Drucken E-Mail

Buchtitel Goettinger Psalter 2012Die Buchdokumentation über den Göttinger Psalter ist fertig und ist ab sofort im Handel erhältlich.

Ebenso wie das Jahr selber zeigt auch dieses Buch die bunte Vielfalt der Ideen und Formen ebenso wie die große Zahl an Mitwirkenden an den unterschiedlichsten Orten. Wir freuen uns, dass wir auch im Nachklang des eigentlichen Projekts noch so viel schnelle und unkomplizierte Unterstützung erhalten haben.
Viele Mails erreichten uns schnell, nachdem wir zur Einreichung von Beiträgen für dieses Buch aufgefordert hatten. Insbesondere bedanken wir uns bei Prof. Hermelink, der die Redaktion des Buches unterstützt hat, und  bei den beiden Mediengestalterinnen, Frau Jünemann und Frau Czerwonski von Bernward Medien, die in Rekordzeit und mit vielen guten Ideen die rechtzeitige Fertigstellung dieses Buches erst ermöglicht haben.
Ebenso bedanken wir uns bei der Susanne und Gerd Litfin Stiftung, die die Erstellung dieses Buches finanziell unterstützt und die mit ihrer frühen Förderzusage im Jahr 2010 dem Gesamtprojekt den nötigen „Rückenwind“ verliehen hat.
Wir wünschen beim Lesen viel Vergnügen, neue Erkenntnisse und alte Bekanntschaften mit den Psalmen und eine Auffrischung der eigenen Erinnerung an die vielen Veranstaltungen im Jahr des Göttinger Psalters.

 

Göttinger Psalter 2012: Ein Jahr, Eine Stadt, 150 Psalmen [Taschenbuch]
Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen ACK - Göttingen (Herausgeber), Corinna Morys-Wortmann, Jan Hermelink
Bernward Mediengesellschaft
ISBN-13: 978-3893665747
Preis: 10,- Euro

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 06. Dezember 2013 um 22:11 Uhr
 
Verleihung des Ökumenepreises 2013 der ACK PDF Drucken E-Mail

2013 Preistrger Foto ACK FHenning org 6621„Göttinger Psalter“ mit Ökumenepreis der ACK Deutschland ausgezeichnet

Am 20. Januar fand im Braunschweiger Dom St. Blasii ein beeindruckender Gottesdienst zur Eröffnung der bundesweiten Gebetswoche für die Einheit der Christen statt. Im Anschluss daran wurde im Theologischen Zentrum erstmalig der Ökumenepreis der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland verliehen. Die ACK Deutschland ist ein Gremium zur Förderung der Zusammenarbeit von 17 christlichen Mitgliedskirchen und vier Gastmitgliedskirchen. Unter 90 eingesendeten Projekten hatte eine Jury aus Angehörigen verschiedener Kirchenfamilien das Projekt „Göttinger Psalter 2012“ der ACK Göttingen für den Ökumenepreis 2013 ausgesucht: „1 Jahr – 1 Stadt – 150 Psalmen“.

In einer Feierstunde, unter Anwesenheit des Hildesheimer Weihbischofs Dr. Nikolaus Schwerdtfeger und von Bischöfen verschiedener christlicher Konfessionen, nahmen der aus Genf angereiste Generalsekretär des Ökumenischen Rats der Kirchen, Pfarrer Dr. Olav Fykse Tveit, und der Vorsitzende der ACK Deutschland, Landesbischof Prof. Dr. Friedrich Weber, die Ehrung vor. Sie würdigten in ihrer Laudatio den Göttinger Psalter als „motivierendes Engagement für die Einheit und das gemeinsame Zeugnis der Kirchen in der Welt“. Stellvertretend für die ACK Göttingen nahmen Dr. Corinna Morys-Wortmann und Jens Wortmann die Auszeichnung entgegen: eine Urkunde, verbunden mit einem Preisgeld von 3000 €. Das Ehepaar Wortmann hatte den „Göttinger Psalter 2012“ initiiert, organisatorisch getragen und in die unterschiedlichsten Institutionen, Gruppen und Personen Göttingens hinein mit Begeisterung kommuniziert; zugleich hatte die ACK Göttingen die Trägerschaft übernommen. Mit den Geehrten freute sich auch eine begleitende Gruppe Göttinger, in der leider der erkrankte Göttinger ACK-Vorsitzende Superintendent Friedrich Selter fehlte.

Göttingern muss man den „Göttinger Psalter“ sicherlich nicht mehr vorstellen: In fast 400 Veranstaltungen wurden die 150 Psalmen, bis heute gemeinsames Gut von Juden und Christen, durch Kunst, Musik, Vortrag, Predigt, Wanderung und Gebet weit über den kirchlichen Raum hinaus bekannt gemacht. Dabei zeigten sich die Psalmen als Brücke zu existenziellen Erfahrungen von Menschen aus verschiedenen Zeiten, Kulturen und Religionen. Während der Internationalen Lesenacht des Psalters (aller 150 Psalmen) in der St. Pauluskirche fehlte wohl kaum eine in Göttingen gesprochene Sprache. Mit Begeisterung und innerer Anteilnahme lauschten Menschen den Klängen, Worten, Gesängen, Übersetzungen von Jung und Alt, Groß und Klein bis tief in die Nacht.

Zurück zur Preisverleihung: In einer unterhaltsamen Dialogrede gaben Corinna Morys-Wortmann und Jens Wortmann Einblick in Entstehung und Verlauf des „Göttinger Psalters 2012“. Sie bedankten sich für die Ehrung mit prägnanten Psalmzitaten und bewiesen so einmal mehr die Verbindung von Geistvollem mit Wesentlichem.

Informationen zum „Göttinger Psalter“, weitere Berichte und die Rede der Preisträger sind zu finden unter: www.oekumene-ack.de; www.goettinger-psalter.de.

Gisbert Nolte / Ulrike Saul, ACK Göttingen

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Februar 2013 um 18:02 Uhr
 
Der Göttinger Psalter gewinnt den Ökumenepreis der ACK PDF Drucken E-Mail

urkunde-oekumenepreis webAls Gewinner des Ökumenepreises der ACK 2013 wurde das Projekt „Göttinger Psalter“ der ACK Göttingen ausgewählt. „Uns hat überzeugt, wie über ein Jahr lang in fast vierhundert Veranstaltungen in und um Göttingen die Psalmen der Heiligen Schrift als gemeinsame Basis der Kirchen in den Mittelpunkt gestellt wurden“, begründete die Jury ihre Entscheidung. Als gemeinsames Buch seien die Psalmen gleichzeitig auch ein Bindeglied zwischen Juden und Christen. Das Projekt erschließe mit einer Vielfalt von geistlichen und künstlerischen Formen den Psalter als ein Buch, das auch heutigen Menschen in jedem Alter in der Auseinandersetzung mit existentiellen Fragestellungen Inspiration und Hilfe sein könne, heißt es weiter. Der ACK Göttingen sei es gelungen, durch die Einbeziehung von Musik und Kunst zugleich die Bedeutung der Bibel für unsere Kultur zu verdeutlichen.

Der erstmals ausgeschriebene Ökumenepreis der ACK 2013 ist mit einem Preisgeld von dreitausend Euro dotiert, das vom Versicherer im Raum der Kirchen - Bruderhilfe-Pax-Familienfürsorge , zur Verfügung gestellt wurde. Die Schirmherrschaft hat der Generalsekretär des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK), Pfarrer Dr. Olav Fykse Tveit. In seiner Anwesenheit findet die Verleihung am 20. Januar 2013 in Braunschweig statt.

Die ganze Meldung finden Sie hier.

www.oekumene-ack.de

www.oekumenepreis-der-ack.de

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Februar 2013 um 13:59 Uhr
 
Das Jahr des Göttinger Psalters endet am 25. November 2012 PDF Drucken E-Mail

Fast 400 Termine haben im Rahmen des Göttinger Psalters in diesem Jahr stattgefunden - dabei waren 118 Predigten, die im Rahmen der Predigtreihe über einen Psalm gehalten wurden - also mehr als zwei Gottesdienste an jedem Sonntag! Die vielen Beiträge haben die ökumenische Vielfalt dieser Stadt gezeigt und uns allen bewusst gemacht - auch das ist ein Ergebnis dieses Jahres. Und natürlich wurden die Psalmen wieder und auch neu kennengelernt mit vielen überraschenden Einsichten.

Herzlich laden wir zum Konzert der Stadtkantorei ein, das gleichzeitig auch die Abschlussveranstaltung des Göttinger Psalters sein wird.
Am Sonntag, 25. November, werden um 20.00 Uhr in der St. Johanniskirche die beiden Werke, die den Kompositionswettbewerb gewonnen haben, uraufgeführt: Psalm 103 (Martin Torp: Lobe den Herrn meine Seele) und Psalm 118 (Torsten Laux: Der Herr ist auferstanden). Umrahmt werden diese Werke von Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy: die "Reformationssymphonie" sowie Psalm 100 "Jauchzet dem Herrn, alle Welt", Psalm 91 "Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir" und Psalm 8 "Herr, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Name" aus dem Oratorium "Elias".
Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet: www.stadtkantorei.de

Wir freuen uns, wenn wir viele, die den Göttinger Psalter das Jahr über begleitet haben, an diesem Abend begrüßen können.

 
"DAS BUCH IM GEWÖLBE" PDF Drucken E-Mail

Buch_im_Gewoelbe_web_Matschoss

Eine Lichtinstallation von Philipp Matschoss zum Psalm 90, sowie zu Psalm 103 und 118 - von Sonntag, 11. November bis Sonntag, 25. November täglich von 16 bis 18 Uhr in der St. Johanniskirche. Die Installation wird begleitet durch die Kirchenpädagogik des Kirchenkreises mit den Themen Psalmen und Gewölbe.
Ein kurzes Video für den ersten Eindruck finden Sie hier.
Zum Abschlusskonzert in der Reihe Göttinger Psalter der Stadtkantorei in St. Johannis werden am Sonntag, den 25. November um 20 Uhr die Vertonungen des Psalm 103 (Martin Torp: Lobe den Herrn meine Seele) und Psalm 118 (Torsten Laux: Der Herr ist auferstanden) uraufgeführt, die den Kompositionswettbewerb gewonnen haben.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Februar 2013 um 14:12 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 6
Seite erstellt von Jens Wortmann, Kulturbüro Göttingen, auf Grundlage des Joomla Templates von a4joomla
bedava film izle full hd izle film izle bedava film izle film izle full hd izle